Mittwoch, 22. Oktober 2014

« »

Dokumentation: Die Antworten der SPD-Ortsvereine auf ihre Haltung zur Causa “Sarrazin”


Guten Tag

Heddesheim/Hirschberg/Ladenburg/Weinheim/Viernheim/Rhein-Neckar, 03. Mai 2011. Wir dokumentieren die Reaktionen auf unsere Umfrage vom Abend des 28. April 2011 an die SPD-Ortsvereine in Heddesheim, Hirschberg, Ladenburg, Viernheim und Weinheim. Auch an den Kreisverband SPD Rhein-Neckar sowie an den Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinb├Âck haben wir unsere Fragen verschickt und bis zum Abend des 02. Mai 2011 um Antwort gebeten.

Folgende Fragen hatten wir gestellt:

  • Sind Sie mit der Entscheidung einverstanden, dass Herr Sarrazin nicht aus der SPD ausgeschlossen worden ist? Bitte mit Begr├╝ndung.
  • Wie geht Ihrer Meinung nach die Basis der Parteimitglieder mit dieser Entscheidung um?
  • Sind Ihnen schon Austritte bekannt?
  • Welches Bedeutung hat das Thema Integration f├╝r Sie pers├Ânlich?
  • Welches Bedeutung hat das Thema Integration f├╝r Ihren Ortsverband?
  • W├╝rden Sie bitte Ihre wichtigsten politischen Aktivit├Ąten in Sachen Integration aus den vergangenen zwei Jahren benennen? (M├Âglichst mit Link)

Folgende Antwort haben wir erhalten:

“Keine Antwort” bedeutet, es gab ├╝berhaupt keine Antwort. Weder einen Verweis auf k├╝nftige Beratungen, noch ein Grund, warum die Anfrage abgelehnt worden ist.

Stimmt nicht ganz. Einen Ortsvereinsvorsitzenden haben wir zuf├Ąllig am Montag getroffen und nach dem Stand der Dinge gefragt.

Als Auskunft erhielten wir: “Ich habe eine Meinung dazu. Wir werden aber nicht antworten, weil sich der Vorstand noch nicht mit dem Thema befasst hat.” Wir haben entgegnet: “Dann schreiben Sie uns das doch als Antwort – das ist f├╝r die Leser noch eher nachvollziehbar als gar keine Antwort.” Als Antwort erhielten wir: “Ja, mal schauen.”

Eine sch├Ânen Tag w├╝nscht
Die Redaktion

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. F├╝r uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erw├╝nscht, pers├Ânliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette.

Kommentare mit/ohne Passwort

Sie k├Ânnen sich ├╝ber Dienste wie Facebook oder Twitter einloggen oder direkt bei Disqus. Wenn Sie lieber anonym kommentieren m├Âchten, w├Ąhlen Sie bitte: Ich schreibe lieber als Gast. Dann geben Sie den Namen ein, unter dem Sie kommentieren wollen und los geht es.

  • Peter

    Ortsvereine sind halt keine Service-Unternehmen, sondern Freizeitveranstaltungen. Da gibt’s kein Case-tracking-System, damit keine Kundenanfrage verloren geht. Frag mal beim ├ľrtlichen Bolzclub nach einer Aussage zum Hoyzer-Fall. Das wird nicht anders aussehen.