Samstag, 20. September 2014

« »
Dutzende Straftaten und ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 40.000 Euro

Taschendiebduo gefasst

Mannheim, 06. März 2012. (red/pol) Zwei Männer mittleren Alters haben in den vergangenen zwei Jahren dutzende Straftaten begangen. In Mannheim, Mainz und Wiesbaden stahlen sie älteren Damen ihre Bankkarten und hoben damit Geld ab. Bei der Festnahme am 28. Februar am Mannheimer Hauptbahnhof trug einer der beiden Tatverdächtigen noch eine fremde EC-Karte mit sich.

Information der Staatsanwaltschaft und Polizei:

“In Zusammenarbeit mit dem Ermittlungs- und Fahndungsdienst der Bundespolizei Mannheim ist es Beamten der Ermittlungsgruppe ‚ÄěUnbarer Zahlungsverkehr‚Äú gelungen, eine Reihe von Straftaten aufzukl√§ren.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand trat das am 28. Februar in den Mittagsstunden am Hauptbahnhof Mannheim festgenommene Taschendiebduo vermutlich erstmals Anfang 2010 in Erscheinung und ist seither f√ľr Dutzende von Straftaten in Mannheim, aber auch in Mainz und Wiesbaden verantwortlich.

Die beiden Beschuldigten entwendeten ausschließlich Frauen im Alter zwischen 60 und 90 Jahren die EC-Karten, um dann mit diesen schnellstmöglich das Geld ihrer Opfer abzuheben.
Einer der beiden 42 und 43 Jahre alten Männer war bei der Festnahme noch im Besitz der Bank-Karte einer 78-jährigen Rentnerin.
Bei seiner Festnahme durch die Bundespolizei leistete einer der Tatverdächtigen erbitterten Widerstand.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hoben die Verdächtigen in Einzelfällen bis zu 2.000 Euro Bargeld von den Konten der Geschädigten ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 40.000 Euro.

Der Haftrichter des Amtsgerichts Mannheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl gegen die mutmaßlichen Taschendiebe. Der Haftbefehl erstreckt sich derzeit auf 14 Taten.

Dar√ľber hinaus wird gepr√ľft ob die Beiden f√ľr weitere, gleichgelagerte Straftaten in Betracht kommen.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. F√ľr uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erw√ľnscht, pers√∂nliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette.

Kommentare mit/ohne Passwort

Sie k√∂nnen sich √ľber Dienste wie Facebook oder Twitter einloggen oder direkt bei Disqus. Wenn Sie lieber anonym kommentieren m√∂chten, w√§hlen Sie bitte: Ich schreibe lieber als Gast. Dann geben Sie den Namen ein, unter dem Sie kommentieren wollen und los geht es.

  • Jottka

    Also bei meiner EC-Karte muss ich immerhin noch eine PIN eingeben. Woher hatten die Täter diese jeweils?