Freitag, 18. April 2014

« »
Mann konnte nach Zeugenaufruf der Polizei identifiziert werden

Unbekannter Toter im Käfertaler Wald

Die Polizei fragte zur Identifizierung, wer diesen Schlüsselbund kennt.

Mannheim/Rhein-Neckar, 09. Januar 2012. (Aktualisiert 10. Januar 16:23 Uhr, red/pol) Am Donnerstag, den 05.01.2012, wurde im Käfertaler Wald im Bereich der Kastanienallee der Leichnam eines noch unbekannten Mannes aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Suizid auszugehen.

Information der Polizei:

“Der Tote ist vermutlich Ausländer, 25-35 Jahre alt und etwa 1,80m groß. Der Mann hat braune Augen sowie kurzes dunkles Haar mit ausgeprägten Geheimratsecken.

Bekleidet war die Person mit einer schwarzen Stoffjacke, einer grauen Fleecejacke, einer grauen Hose und blauen Schuhen der Marke Donnay.

Weiterhin wurde bei dem Mann ein auffälliger Schlüsselbund gefunden. Einer der Schlüssel, Marke Abus, ist mit der Buchstaben-Zahlen-Kombination SLBR 254 versehen.

Hinweise zur Identität des Toten oder zu dem Schlüsselbund erbittet die Polizei Mannheim unter der Telefonnummer 0621/174-0.”

Aktualisierung:

“Durch die Presseveröffentlichung vom gestrigen Tag wurde auf der Grundlage einer Reihe von Hinweisen aus der Bevölkerung bekannt, dass es sich bei dem Toten um einen 36-jährigen Mannheimer aus dem Stadtteil Schönau handelt.

Hinweise auf Fremverschulden ergeben sich nach wie vor nicht.”

Anmerkung der Redaktion:
Das Foto des Toten haben wir nach der Identifizierung gelöscht.

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette.

Kommentare mit/ohne Passwort

Sie können sich über Dienste wie Facebook oder Twitter einloggen oder direkt bei Disqus. Wenn Sie lieber anonym kommentieren möchten, wählen Sie bitte: Ich schreibe lieber als Gast. Dann geben Sie den Namen ein, unter dem Sie kommentieren wollen und los geht es.

Über sabine
  • unbekannt

    Der kommt von schönau alter wohnt in der nähe von endstelle lol hab den zugar noch vor silvester gesehen an der endstelle

  • Daniela Tack

    Hallo haben eben den Link über Facebook aufgerufen !!! wenn mich nicht alles teuscht wohnt er in Mannheim Schönau !!!! un Arbeitet bei der Deutschen Post AG am Mannheimer Hauptbahnhof als Zusteller !!!
    Mit Freundlichen Grüssen Tack

  • redaktion

    Guten Tag!

    Danke für die Hinweise – wie wir soeben erfahren haben, ist der Mann mittlerweile identifiziert worden.

    Die Polizei schreibt zur Zeit an eine Pressemitteilung.

    Die Redaktion

  • alicia frey

    guten tag danke für diesen hinweis ich kenn den mann glaube ich weis aber nichts von ihm erkommt mir bekannt vor

  • ???

    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich es schon etwas respektlos finde, dass man ein Bild von einem toten so veröffentlich und darunter noch schreibt, dass man glaubt das der Mann sich umgebracht hat. In meinen Augen sieht es eher aus, als hätte dem jemand ins Gesicht geschlagen. Wie kann man sich umbringen und hat danach einen verdrehten Kiefer und Nase??
    Ich bin echt erschrocken als ich das Bild gesehen habe.
    Okay zur Identifizierung veröffentlichen damit sich jemand meldet. Aber haben wir das vor ein paar Jahren auch gemacht, dass wir Bilder von Toten ins Netz gestellt haben??
    Irgendwann hätte man ihn als vermisst gemeldet und dann hätte man gesehen wer er ist.

    Schon arg was das Internet aus uns macht…..

    • redaktion

      Guten Tag!

      Die Polizei geht nach unseren Erfahrungen sehr sorgsam mit solchen Informationen um. Es ist sicher keine leichte Entscheidung, solch ein Bild zum Zeugenaufruf zu veröffentlichenn.

      Andererseits ist es für die kriminalpolizeiliche Arbeit wichtig, schnell Informationen zu erhalte, um ihre Ermittlungen voranzubringen.

      Und ganz sicher ist die Nachricht vom Tod des Mannes schrecklich für die Familie und Freunde – andererseits aber erleichtert es die Trauerarbeit und ermöglicht einen würdigen Umgang mit dem Tod.

      Wir haben uns übrigens entschlossen, das Bild wieder zu löschen, nachdem die Identifizierung abgeschlossen ist.

      Das hat nichts mit dem Internet zu tun – alle Medien, Zeitungen und Fernsehen haben schon immer auf Nachsuchen der Behörden auch tatsächlich “schwierige” Bilder veröffentlicht. Wir verfahren sehr sorgsam mit solchen Bildern – obwohl oder gerade weil wir ein Internetmedium sind. “Das Internet ist zu pauschal.

      Die Redaktion

      • Steffen

        ich finde es gut das es veröffentlicht wurde dieses Bild damit hat er jetzt seinen Frieden und kann Beerdigt werden

  • Mandy

    Hallo Redaktion,

    dann könnte man ja die Meldung und vor allem das Foto heraus nehmen.

    mfg

    • redaktion

      Guten Tag!

      Die Meldung ist Teil der Nachrichten und wird nicht gelöscht, weil sie sachlich richtig ist und auch darüber informiert, dass der Unbekannte identifiziert werden konnte.

      Das Foto haben wir gelöscht, siehe unseren anderen Kommentar.

      Die Redaktion

  • maik

    Mann sollte die leute ihr arbeit tun lassen und net so ein scheis kommentieren ich denke sie machen ihren job schon richtig sonst hätte es so schnell nicht aufgeklärt werden können

  • ilse

    das ist schon zu arg das Bild der hat sich bestimmt nicht umgebracht das sieht nicht so aus schon arg das man so was macht und aus welchen Grund ?

  • ???

    Zu Maik: Also ich würde nicht auf alle “Leute” vertrauen und die einfach “ihren Job machen lassen”…. nicht alle machen ihren Job korrekt. Da würde ich nicht jedem so leicht vertrauen und ich finde es nicht gerechtfertigt dass du gleich urteilst und “scheis kommentar” reinschreibst. jeder hat seine meinung. ich finde es aber gut, dass das bild draußen ist. thumps up!

  • ?!?

    Also das es mittlerweile draußen is das Bild find ich auch besser! Es war schon ein merkwürdiger Anblick!
    Über seine Arbeit richtig machen… Da lässt sich streiten!
    Ich glaube auch nicht das er sich selbst umgebracht hat!
    Vor der Öffentlichkeit wird denke ich einiges verheimlicht!
    Es wird nur immer verharmlost was ich nicht
    richtig finde, es ist nicht mehr sicher und das
    sollten wir wissen finde ich!
    Wir sollten doch mal besser informiert und geschützt sein!
    Vor kurzem wurde wieder ein Toter gefunden auf der Vogelstang was nicht mal veröffentlicht wurde!
    Genau wie das mit dem Überfahrenen bei Vogelstang West auch nicht der Wahrheit entspricht!
    Man kann sich ja gar nicht mehr raus trauen!

    • redaktion

      Guten Tag!

      Selbsttötungen werden in aller Regel der Öffentlichkeit nicht angezeigt – außer, es handelt sich um eine bekannte Persönlichkeit.

      Im vorliegenden Fall haben die Behörden um Mithilfe zur Identifizierung des Toten gebeten, was auch erfolgreich war.

      Ihre kritische Haltung gegenüber Behörden und Medien ist richtig, Verschwörungstheorien aber meist nur Theorien.

      Einen schönen Tag wünscht
      Das Rheinneckarblog.de