Anzeige

Seit 2008 über 100 zusätzliche Ausbildungsplätze

Azubi-Fonds 2012

Anzeige

Mannheim, 13. März 2012. (red/pm) Für 2012 hat sich die Stadt Mannheim die Förderung von 30 zusätzlichen Ausbildungsplätzen zum Ziel gemacht. Besonderer Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsstellen bei kleinen und mittelständischen Betrieben.

Information der Stadt Mannheim:

“Seit der Einführung des Azubi-Fonds der Stadt Mannheim 2008 wurden in Mannheim über 100 zusätzliche Ausbildungsplätze für junge Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf geschaffen. Für das Förderjahr 2012 stehen dem Azubi-Fonds 120 000 Euro zur Verfügung. Damit können bis Jahresende weitere 30 zusätzliche Ausbildungsplätze gefördert werden.

„Mit dem 2008 eingeführten Azubi-Fonds unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder Betriebe dabei, zusätzliche Ausbildungsplätze zu schaffen. Gleichzeitig bieten wir einen Anreiz, diese Plätze an Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf zu vergeben“ erläutert Bildungs-Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb das Ziel des Azubi-Fonds.

„Insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und des drohenden Fachkräftemangels darf das Potenzial dieser Jugendlichen nicht unterschätzt werden“ betont Freundlieb und appelliert an die Betriebe, ihre Ausbildungsbemühungen fortzuführen und zu intensivieren.

Aus dem Azubi-Fonds 2012 erhalten kleine und mittelständische Betriebe mit Sitz in Mannheim, die erstmalig ausbilden oder zusätzliche Ausbildungsplätze für junge Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf schaffen, auf Antrag eine einmalige Förderung von 4 000 Euro durch die Stadt Mannheim.

Mit dem Azubi-Fonds 2012 können Ausbildungsverträge mit Absolventen und Absolventinnen der Hauptschule, der Werkrealschule, der einjährigen Berufsfachschule, der zweijährigen Berufsfachschule, des Berufsvorbereitungsjahrs, des Berufseinstiegsjahrs und der Förderschule unterstützt werden.

Zudem müssen die Bewerber/innen einen besonderen Förderbedarf aufweisen. Dieser kann durch einen schwachen Schulabschluss, unzureichende Schlüsselqualifikationen oder besondere persönliche oder familiäre Umstände begründet sein.

Für interessierte Betriebe hält die Stadt Mannheim, Fachbereich Bildung, Abteilung Bildungsplanung/Schulentwicklung, ein Merkblatt mit den Förderkriterien und das Antragsformular bereit:
Detlef Knapp, Telefon 0621-293-21 66, E-Mail: detlef.knapp@mannheim.de oder Christiane Jung, Telefon 0621-293-96 79, E-Mail: christiane.jung@mannheim.de”

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir bieten journalistische Informationen für die Allgemeinheit an - wir bezahlen unsere Mitarbeiter anständig. Wenn Sie uns unterstützen wollen, sind wir über Zuwendung dankbar.

Anzeige