Anzeige

Gemeinderat stimmt Verlängerung und Erweiterung “Aufsuchungsfeld” Geothermie zu

Anzeige

Guten Tag!

Weinheim/Rhein-Neckar, 18. Mai 2011. Der Weinheimer Gemeinderat hat einstimmig der Verlängerung der “Aufsuchungserlaubnis”, einer Erweiterung nach Westen und der Gründung einer Planungs- und Betreibergesellschaft zugestimmt. Unserer erster Bericht ist ein Abbild der Live-Berichterstattung über Facebook.

Von Hardy Prothmann

Wir protokollieren häufig Gemeinderatssitzungen live mit. Auf Facebook und Twitter. Sie finden hier die Aufzeichnungen, müssen aber beachten, dass Sie von unten nach oben lesen müssen, um dem Verlauf zu folgen. 😉

Sie können natürlich auch auf Facebook direkt live die Einträge mitverfolgen. Dafür wählen Sie “Gefällt mir”, um unsere Facebook-Seite sehen zu können – natürlich müssen Sie auch bei Facebook angemeldet sein.

OB Bernhard stellt fest, dass ohne Abstimmung ohne Gegenstimme und Enthaltung der Antrag angenommen wird: “Das ist so.”
vor etwa einer Minute -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Auch Weinheim Plus stimmt zu, fordert aber die öffentliche Zugänglichkeit der Powerpoint-Präsentation.
vor etwa einer Minute -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Auch FDP stimmt der Vorlage zu.
vor 2 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

FDP hält Geothermie für Chance, aber: “So ganz problemlos sind bisherige Projekte nicht gelaufen, dass muss geprüft werden.”
vor 3 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

BM Fetzner verweist auf die Bürgerstunde am 30. Mai 2011.
vor 4 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

GAL-Kramer sagt: “Wir haben hier keinen Anhydrit wie in Staufen. Diese Gefahr besteht hier nicht. Vielleicht kann man auch mal klar stellen, wie das mit Erdbeben ist.”
vor 6 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Zwei Bürger verfolgen die Sitzung. Manchmal muss man echt den Kopf schütteln.
vor 7 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Bislang ist mit keinem Wort über die Nachbarn gesprochen, also, was die umliegenden Gemeinden davon halten.
vor 9 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Auch die GAL ist dafür, sagt SR Kramer. Sie fordert aber möglichst eine eigene Lösung vor einer Kooperation. Weiter schlägt sie einen Fond oder eine Genossenschaft vor.
vor 10 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

SPD-SR-Pfisterer will gerne noch selbst erleben, dass das Geothermie-Kraftwerk arbeitet – er war es, der der Projekt vorgeschlagen hat. Frage: Cui bono?
vor 10 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

SPD fordert schnellen Kontakt zu Investoren: “Die Stadt muss eine Sperrminorität halten, um gestalten zu können.” Es gibt keine Gründe mehr für professionelle Bedenkenträger. Man braucht für 50 Jahre keinen Brennstoff, kein CO2, kaum Personal, kleine Anlage seien die Vorteile.
vor 11 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

„”Die Erweiterung des Aufsuchungsfeldes erscheint sinnvoll. Ein Trauerspiel wäre es, wenn nur Viernheim und ein Einkaufszentrum versorgt würden. Immerhin liegt das Kraftwerk in der Nähe der Weststadt, sagt ein SPD-Sprecher.
vor 16 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Bürgermeister Fetzner sagt: “Es ist auch vorstellbar, dass ein großes Einkaufszentrum in Viernheim die Wärme abnimmt.” Weiter hält er weitere Baugebiete oder Gewerbegebiete als Kunden für möglich.
vor 17 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

„”Wir haben hier einen Schatz, den wir nicht sausen lassen sollten. Es ist wichtig, nach der Stromerzeugung auch das warme Wasser für Fernwärme zu verwenden”, sagen die Freien Wähler und verweist auf Landau. Verweist auf Lützelsachen Ebene, “hätte die richtige Größe”.
vor 19 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Erster Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner will erreichen, dass die “Aufsuchungserlaubnis”, sprich die Grabungserlaubnis, nach Westen erweitert wird oder dort einen Partner zu suchen. Auch die Stadtwerke Viernheim haben sich darum beworben.
vor 22 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Dr. Häußler hat eine Stellungnahme gemacht, die CDU-Fraktion stimmt geschlossen zu. Anregung: Je ein Vertreter der Fraktionen soll im ATU sich mit dem Projekt beschäftigen.
vor 24 Minuten -· Gefällt mirGefällt mir nicht mehr -·

Referentin von 360plus Consult GmbH hat aktuell das mögliche Geothermie-Projekt aus Geologensicht vorgestellt.

Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir bieten journalistische Informationen für die Allgemeinheit an - wir bezahlen unsere Mitarbeiter anständig. Wenn Sie uns unterstützen wollen, sind wir über Zuwendung dankbar.

Anzeige