Anzeige

Jugendliche aufgepasst

Frische Tourismusideen für die Region gesucht

Anzeige

Tourismuswettbewerb der Metropolregion Rhein-Neckar. Foto: MRN.

Rhein-Neckar, 25. März 2012. (red/pm) Die Metropolregion Rhein-Neckar startet Wettbewerb für 12- bis 21-Jährige. Es gibt Preise im Wert von 5.000 Euro und Praktika zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 29. Juni 2012.

Information der Metropolregion Rhein-Neckar:

“Unter den pfiffigen Slogans „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ und „Komm mit, ich zeig Dir was“ steht der neue Wettbewerb „Heimat neu erfahren: Frische Tourismusideen für die Region“ der Metropolregion Rhein-Neckar.

Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren sind ab sofort dazu aufgerufen, sich aus touristischer Perspektive kreativ mit ihrer Heimat auseinanderzusetzen. Entwickelt werden sollen neue Marketingkonzepte, die besondere Orte, Sehenswürdigkeiten oder Landschaften für Gäste aus dem In- und Ausland erlebbar machen, wie z. B. interaktive Führungen, Kurzfilme oder Internetangebote.

Den Teilnehmern – Einzelteilnehmern oder Gruppen bis zu 5 Personen aus Schulen, Hochschulen, Volkshochschulen oder Vereinen – winken eine Preissumme von insgesamt 5.000 Euro und Praktika in Werbe- und PR-Agenturen oder in Tourismusbüros der Region.

Die Art des Beitrags ist frei wählbar. Erwartet werden umsetzungsfähige Vorschläge. Die Abgabe kann sowohl per Post als auch per E-Mail erfolgen. Bei elektronischer Abgabe wird darum gebeten, eines der üblichen Formate zu verwenden (doc, docx, pdf); bei Filmen und Spots ein übliches Audio- oder Videodateiformat (mp3, mpeg4, wmv). In beiden Fällen muss ein Formblatt, zu finden unter www.m-r-n.com/slh, unterschrieben beiliegen. Einsendeschluss ist Freitag, der 29. Juni 2012.

Hochkarätige Jury beurteilt Einreichungen

In der Jury des Wettbewerbs sind die Tourismusorganisationen der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz ebenso namhaft vertreten, wie die wissenschaftliche Seite der Branche, Werbe- und PR-Profis und die Region. Zugesagt haben: Andreas Braun (Geschäftsführer der Tourismus-Marketing-Gesellschaft Baden-Württemberg), Dr. Achim Schloemer (Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH), Stefan Zindler (Leiter Tourismus- und Kongressmarketing der HA Hessen Agentur GmbH). Die dwif Consulting GmbH (Deutsches Wirtschaftswissenschaftliches Institut für Fremdenverkehr) repräsentiert Susanne Grasegger, für die Marketingfachleute und die Region sind Steffen Herbold (Autor und Creative Director), Andreas Schneider (Geschäftsführer bfw tailormade business consulting) und Ralph Schlusche (Verbandsdirektor Verband Region Rhein-Neckar und Geschäftsführer der MRN GmbH) dabei.

Sie bewerten den Neuigkeitswert und die Originalität des Beitrags, die zielgruppengerechte Ansprache, die Umsetzbarkeit der Idee und die Qualität der Präsentation.

Touristische Einrichtungen als Paten dabei

Eine besondere Rolle spielen die Paten des Wettbewerbs, die Mitarbeiter der Stadtmarketing- und Tourismusbüros, Hotels, Freizeiteinrichtungen und Werbeagenturen in der MRN. Sie freuen sich über Jugendliche, die sich mit ihrer Heimat unter touristischen Aspekten befassen und stellen deshalb Praktikumsplätze für die Preisträger zur Verfügung. Die Paten sind, damit bereits vorhandene Angebote schnell sichtbar werden, auf den Internetseiten zum Wettbewerb unter www.m-r-n.com/slh direkt verlinkt.

Die Repräsentanten der Metropolregion Rhein-Neckar richten sich als Unterstützer des Wettbewerbs an die Jugendlichen. Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender des Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V., seine Stellvertreterin und Verbandsvorsitzende des Verbandes Region Rhein-Neckar Dr. Eva Lohse, dessen Verbandsdirektor Ralph Schlusche, mit Wolf-Rainer Lowack gleichzeitig Geschäftsführer Metropolregion Rhein-Neckar GmbH sagen: „Der Wettbewerb ‚Heimat neu erfahren: Frische Tourismusideen für die Region‘ zeigt die hohe Lebensqualität, Weltoffenheit und Gastfreundlichkeit unserer Heimat, der Metropolregion Rhein-Neckar.

Wir wünschen uns, dass dieser Wettbewerb mithilft, einen modernen Heimatbegriff zu vermitteln, der in der Region wirkt und viele Menschen aus der ganzen Welt einlädt, sich bei uns wohl zu fühlen“.

Der Wettbewerb ist Teil des Regionalentwicklungsprojektes „Die Metropolregion Rhein-Neckar – Stadt, Land, Heimat“. Mit diesem soll die Wahrnehmung für die Region bei den Einwohnern der Region gefördert und das Wir-Gefühl in der Region gestärkt werden. Hierzu macht das Projekt mit verschiedenen Aktionen aktuelle und historische Gemeinsamkeiten und Entwicklungen bewusst.

Initiiert wurde es vom Verband Region Rhein-Neckar, der es in Kooperation mit dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH umsetzt.

Ansprechpartner: Edelgard Seitz, Verband Region Rhein-Neckar, Tel.: 0621 10708-54, edelgard.seitz@vrrn.de, www.m-r-n.com/slh.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir bieten journalistische Informationen für die Allgemeinheit an - wir bezahlen unsere Mitarbeiter anständig. Wenn Sie uns unterstützen wollen, sind wir über Zuwendung dankbar.

Anzeige