Abgeordneter Wacker stellt "kleine Anfrage" und macht Mannheim zum Politikum

Mangelhafte Kommunikation erzeugt Unmut

Der Abgeordnete Georg Wacker (CDU) wohnt um die Ecke zum geplanten Flüchtlingsheim - hier bei einem ersten Bürgertermin am 20. Juli. Hier hatte er versprochen den aktuellen Termin zu organisieren.

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar/Stuttgart, 30. Juli 2015. (red/pro) "Im Zusammenhang mit immer neuen Zuweisungen von Flüchtlingen an die Erstaufnahmestellen in Mannheim monieren Ehrenamtliche und Stadtverwaltung zunehmend die mangelhafte Kommunikation des Landes mit den Verantwortlichen vor Ort", sagt der Landtagsabgeordnete Georg Wacker (CDU). Der ist zwar für den Wahlkreis Weinheim gewählt, "betreut" aber auch Mannheim. Aktuell hat er eine "kleine Anfrage" an die Landesregierung gestellt, die … [Weiterlesen...]

Ein groteskes Verständnis von sozialer Verantwortung - "Warum ausgerechnet wir? Warum müssen es so viele sein?"

Schriesheimer: “Wir sehen Flüchtlinge als lästiges Ärgernis”

Bürger Schriesheim Fensenbäume

Schriesheim/Rhein-Neckar, 29. Juli 2015. (red/ms) In einer gehobenen Wohngegend Schriesheims soll eine Asylbewerberunterkunft für 40 Menschen entstehen. Das verärgert große Teile der Bürgerschaft. Zu einem Ortstermin kamen rund 180 Anwohner mit vielen Fragen.  … [Weiterlesen...]

Landtagswahl 2016

Chris Rihm will im Norden für die CDU antreten

rihm

Mannheim, 27. Juli 2015. (red) Chris Rihm, Bezirksbeiratssprecher der CDU-Käfertal, will im Mannheimer Norden zur Landtagswahl antreten. Im Süden werden mit Rebekka Schmitt-Illert und Egon Manz zwei Kandidaten gehandelt, bei denen noch unklar ist, wer Erst- und wer Zweitkandidat werden soll. Offiziell sollen die Kandidaten der CDU im September nominiert werden. … [Weiterlesen...]

Landtag: Angst vor einer "Gemeinschaftsschule light" geht um

Stirbt die Realschule aus?

landtag bwIMG_62212015-2

Stuttgart, 25. Juli 2015. (red/ms) Die Realschulen Baden-Württembergs müssen reformiert werden - darin sind sie die grün-rote Landesregierung und die Opposition aus CDU und FDP/DVP einig. Fortan soll es an Realschulen möglich sein, einen Hauptschulabschluss zu absolvieren. Auch das ist unbestritten. Allerdings sieht der aktuelle Gesetzesentwurf der Regierung einige Änderungen vor, die für kontroverse Debatten im Landtag sorgen - Kritiker befürchten eine "Zwangsumwandlung der Realschulen in … [Weiterlesen...]

Kontroverse Debatte im Landtag: Keine religiösen Symbole mehr an Schulen?

Kopftuch-Verbot: Was für eine Religion gilt, muss für alle gelten

asyl schwetzingen-20140208-IMG_7468

Stuttgart, 20. Juli 2015. (red/ms) Bei dem Streit um das Kopftuch-Verbot geht es um sehr viel mehr als eine Kleidungsverordnung. Es geht um Emotionen. Um religiöse und politische Identität. Vor allem aber geht es um die Grundsatzfrage: Welche Rolle soll Religion im Bidlungswesen spielen? Denn klar ist: Nach der deutschen Verfassung muss für alle Religionen Gleichheit gelten. Bleibt das Kopftuch also verboten, müssen auch christliche Symbole an den Schulen weichen. Bis es in Baden-Württemberg … [Weiterlesen...]

Wie "Fakten schaffen" jegliches Vertrauen zerstört

Der Verrat

asyl schwetzingen-20140208-IMG_7468

Weinheim/Rhein-Neckar, 30. Juni 2015. (red) Ab August werden weitere 80 Flüchtlinge in Weinheim im "ehemaligen Hotel GUPS" untergebracht. Verkündet wird dies per Akklamation. Verhandelt wird nichts. Es werden Fakten geschaffen und alle, die sich bislang eingebracht haben, um "Flüchtlinge willkommen zu heißen", stehen vor einem Scherbenhaufen. Verantwortlich ist Stefan Dallinger (CDU), Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, wenngleich er seinen Ersten Landesbeamten Joachim Bauer vorschickt, um die … [Weiterlesen...]

40 Jahre Edingen-Neckarhausen: 200 Renter feiern

“Aus einer Zwangsehe wurde Liebe”

edne jubiläum-6675-2

Edingen-Neckarhausen, 07. Mai 2015. (red/ms) Vor 40 Jahren wurde aus Edingen und Neckarhausen Edingen-Neckarhausen. Das wurde am Sonntag gefeiert. Mit Blasmusik und freundlichen Lobreden. Knapp 200 Besucher sind gekommen, darunter überwältigend viele Senioren.  … [Weiterlesen...]

CDU-Wahlkreisabgeordneter für Landtagswahl 2016 nominiert

Wacker will’s wissen

presseportrait_wacker2

Weinheim (Wahlkreis), 21. April 2015. (red/pm) Georg Wacker, direkt gewählter CDU-Landtagsabgeordneter wurde am 17. April in Heddesheim von der Delegiertenversammlung erneut zum Kandidaten für die Landtagswahl 2016 bestätigt. Er erhielt 92,2 Prozent der Stimmen, die Dossenheimer Gemeinderätin und Kreisrätin Julia Philippi als Zweitkandidatin ebenfalls 92,2 Prozent. … [Weiterlesen...]

Antwort des Landtags auf eine Kleine Anfrage des MdL Georg Wacker (CDU)

38 Seiten über politischen Extremismus

presseportrait_wacker2

Rhein-Neckar/Mannheim, 21. April 2015. (red/pm/pro) "Hogesa", jede Menge NPD-Kundgebungen, Freie Kameradschaften - der politisch-motivierte Extremismus von rechts ist in der Region durchaus aktiv und verankert. Aber auch der Linksextremismus und der extreme Islamismus nehmen zu - das hat eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Georg Wacker (Wahlkreis Weinheim) an den Landtag ergeben. … [Weiterlesen...]

Kleine Anfrage an die Landesregierung

MdL Georg Wacker (CDU) will Auskunft über extremistische Straftaten

presseportrait_wacker2

Rhein-Neckar, 04. April 2014. (red/pro) Welche extremistischen Bedrohungen von links und rechts gibt es im Zuständigskeitsbereich des Polizeipräsidiums Mannheim, in dem immerhin gut eine Million Menschen leben? Antworten will der Schriesheimer Landtagsabgeordnete Georg Wacker (CDU) von der Landesregierung haben. Dabei bezieht er sich neben allgemeinen Medienberichten konkret auf unsere Berichterstattung. … [Weiterlesen...]