Aktion gegen "verdächtigen Neonazi

Antifa beschmiert Haus

Ketsch/Rhein-Neckar, 24. Januar 2015. (red/pol) In Ketsch wurde am Dienstag zwischen 02:00 Uhr und 07:45 Uhr ein Haus in der Schwetzinger Straße von Unbekannten mit schwarzer Farbe beschmiert. Außerdem warfen die Täter noch mehrere, sogenannte Farbbomben mit roter Farbe gegen die Fassade. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg … [Weiterlesen...]

Zeugenaufruf: Polizei fahndet nach Einbrecher

5.000 Euro Belohnung

Fahndungsfoto Polizei

Leimen/Rhein-Neckar, 23. Januar 2015. (red/pol) Am 31. Oktober 2014 wurde im Grauenbrunnenweg in Leimen eine 67-jährige Frau von einem bislang unbekannten Täter überfallen und schwer verletzt. Mit Bargeld in noch unbekannter Höhe war der Mann anschließend aus der Wohnung geflüchtet. Erste Hinweise, wonach der Täter dabei eine hellbraune Handtasche des Opfers samt Geldbeutel entwendet haben soll, bestätigten sich nicht. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter. … [Weiterlesen...]

Zeugenaufruf: Polizei fahndet nach zwei Männern

17-jährige Schülerin überfallen und schwer verletzt

Fahndungsfoto Polizei

Nußloch/Rhein-Neckar, 23. Januar 2015. (red/pol) Am Montagabend eine 17-jährige Schülerin in der Unterführung unterhalb der Kurpfalzstraße von zwei Unbekannten überfallen worden. Die Polizei sucht nun mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Tätern, die beide etwa 20 Jahre alt sein sollen. … [Weiterlesen...]

36-jähriger Obdachloser soll 19-jährige Frau überfallen haben

Mutmaßlicher Vergewaltiger in Untersuchungshaft

handschellen

Heidelberg, 23. Januar 2015- (red/pol) Die Polizei hat einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst, der am 01. Dezember eine junge Frau in Ziegelhausen überfallen haben soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft befindet sich der Mann nun in Untersuchungshaft. … [Weiterlesen...]

Serbe soll Tabletten geschluckt haben

Suizidversuch wegen drohender Abschiebung

Schwetzingen/Rhein-Neckar, 22. Januar 2015. (red/pro) Das Landratsamt hat einen Suizid-Versuch eines jungen Mannes aus Serbien am Montag bestätigt. Der Asylbewerber war seit September 2013 im Rhein-Neckar-Kreis. Die Abschiebung sollte am Dienstag vollzogen werden. Nach dem Suizid-Versuch ist der Mann nun in psychologischer Behandlung. … [Weiterlesen...]

Zeugenaufruf der Polizei

Verkehrsunfall auf der A6

logo_polizei_bw-240a

Rhein-Neckar, 20. Januar 2015. (red/pol) Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag auf der A6 zwischen dem Autobahnkreuz Viernheim und dem Autobahnkreuz Mannheim wurden drei Menschen verletzt. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.  … [Weiterlesen...]

Gewaltopfer gibt fremdenfeindlichen Hintergrund als Tatmotiv an

Rechtsradikaler Überfall auf Koranlehrer?

polizei_feature_auto_tn

Mannheim, 19. Januar 2015. (red) Aktualisiert. Gestern Abend wurde um 23 Uhr der Koranlehrer Bektas Cezik überfallen. Nach seiner Aussage sollen ihn drei schwarzgekleidete Männer um die 30 Jahre geschlagen und verletzt haben. Polizei und Staatsschutz ermitteln. … [Weiterlesen...]

12.000 Menschen stehen für Fremdenfreundlichkeit ein

Fotostrecke zur Großkundgebung “Mannheim sagt Ja”

Beeindruckender Blick von oben

Mannheim/Rhein-Neckar, 18. Januar 2015. (red/ld/ms/pro) Wow. Die Großkundgebung "Mannheim sagt Ja zu Flüchtlingen" hat 12.000 Menschen auf die Straße gebracht, die für ein friedliches Miteinander demonstrierten. Wir zeigen in unserer Fotostrecke eine große Auswahl teils sehr beeindruckender Fotos. Viel Freude damit. … [Weiterlesen...]

Kundgebung "Ja zu Flüchtlingen" ist zur Facebook-Party mit Event-Anschluss degradiert

“Haste auch schon nen Button?”

Der grüne Stadtrat Gerhard Fontagnier postet alle "500-er"-Schritte mit "Tusch" oder "Punktlandung" auf der Facebook-Veranstaltungsseite.

Mannheim/Rhein-Neckar, 17. Januar 2015. (red) Aktualisiert. Ab 14 Uhr werden Menschen in Mannheim "Ja zu Flüchtlingen" sagen und als Teilnehmer/innen einer Kundgebung in gerader Linie vom Schlosshof über die Breite Straße zum Alten Messplatz laufen. Dort gibt es ab 15 Uhr Reden und im Anschluss ab 16 Uhr ein "Kulturfest". Die bange Frage ist: Wie viele kommen? Die richtige Frage lautet: Wofür kommen die eigentlich? … [Weiterlesen...]