Donnerstag, 24. Juli 2014

Kretschmann: Ein spannendes Experiment

Online-Fragestunde mit dem Ministerpräsidenten

Banner_Sagen-Sie-mal-Dialogformat_700x360

Rhein-Neckar/Stuttgart, 12. April 2013. (red/ms) Heute Abend wird der Ministerpräsident Winfried Kretschmann erstmalig auf der Website www.baden-wuerttemberg.de eine Stunde lang im Live-Stream sprechen. Ab 18.45 Uhr wird man ĂĽber ein Online-Formular Fragen zu den Themen Energiewende, Bildung und Stuttgart 21 stellen können, ab 19.00 Uhr wird Herr Kretschmann antworten. … [Weiterlesen...]

Eine Studie gibt Einblick, welche BĂĽrger protestieren und Beteiligung verlangen

Zeit, Wissen und eine gut gefĂĽllte Kriegskasse

  Weinheim/Heddesheim/Ilvesheim/Ladenburg/Rhein-Neckar, 07. März 2013. (red/zef/tegernseerstimme.de) Egal, ob die aktuellen Debatte um den Neubau der NeckarbrĂĽcke an der L597 oder die Proteste gegen den Bau eines Logistiklagers der Firma Pfenning in Heddesheim oder die Auseinandersetzung um die Weinheimer Breitwiesen. Schaut man sich die Veränderungen der letzten Jahre in der Lokalpolitik an, wird eines offensichtlich: Es gibt vermehrt Protest. Die spannende Frage, die sich dahinter … [Weiterlesen...]

OberbĂĽrgermeister weist VorwĂĽrfe zurĂĽck

Bundesgartenschau als Beteiligungsprozess gestalten

Mannheim/Rhein-Neckar, 31. Januar 2013. (red/pm) Die Konversion und insbesondere die Bundesgartenschau ist ein Beteiligungsprozess, der auch weiterhin engagiert fortgefĂĽhrt werden soll. Den Vorwurf, Kritiker der Bundesgartenschau wĂĽrden nicht ernst genommen und fĂĽr berechtigte kritische Fragen „abgekanzelt“, weist OberbĂĽrgermeister Dr. Peter Kurz mit aller Entschiedenheit zurĂĽck: Ihm sei es im Kern nicht um die Kritik an der BUGA gegangen, sondern um die Bewahrung eines guten gesellschaftlichen … [Weiterlesen...]

"Als überzeugter Demokrat und Ministerpräsident akzeptiere ich den Willen des Souveräns."

Ministerpräsident Winfried Kretschmann schreibt S21-Gegnern auf Facebook

Kretschmann_tn-2

Rhein-Neckar, 07. Februar 2012. (red/pm) Winfried Kretschmann wendet sich mit einem offenen Brief ĂĽber das soziale Netzwerk Facebook an die Gegner von Stuttgart 21. Er selbst bezeichnet sich ebenfalls als S21-Gegner und den Ausgang der Abstimmung als "schmerzlich". Wie bereits zuvor angekĂĽndigt, hält er sich an das Ergebnis und schreibt: "Ungleich schlimmer wäre es, das Votum letztlich nicht anzuerkennen." Dokumentation; Offener Brief von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Anm. d. Red.: … [Weiterlesen...]

Die Dokumentation der Stimmergebnisse

Stuttgart 21: So stimmten die Gemeinden im Wahlkreis Weinheim ab

Stimmenvergleich Ba-WĂĽ und Kreis Weinheim Stuttgart 21_02

Rhein-Neckar/Wahlkreis Weinheim, 27. November 2011 (red/mh) Das Volk Baden-WĂĽrttembergs hat gestern zur Zukunft "Stuttgart 21" abgestimmt und sich fĂĽr den unterirdischen Ausbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs entschieden. Acht von zehn Gemeinden des Wahlkreises 39 (Weinheim) stimmten bei der Volksabstimmung dagegen. … [Weiterlesen...]

SWR-Dokumentation fasst die Entwicklung von Stuttgart 21 zusammen

Stuttgart 21 – Eine Chronik

Rhein-Neckar, 24. November 2011. (red) Am Sonntag stimmen die BĂĽrger in Baden-WĂĽrttemberg ĂĽber das Milliardenprojekt Stuttgart 21 ab. Angeblich liegen Gegner und BefĂĽrworter in etwa gleich auf. Die halbstĂĽndige SWR-Dokumentation von Harald Kirchner und Bernd Schlecker zeigt die "Entwicklung" von Stuttgart 21 von Ende der 80-Jahre bis heute mit vielen Archivaufnahmen und "klaren" Aussagen - ein sehenswerter Film. Sehr präzise zeigt der Film die Entstehungsgeschichte des Streitfalls Stuttgart … [Weiterlesen...]

ZDF frontal21 berichtet heute Abend ĂĽber verschwiegene Kosten zu “Stuttgart 21″

frontal21

Rhein-Neckar/Stuttgart, 22. November 2011. Das Fernsehmagazin frontal21 berichtet heute Abend ĂĽber interne Regierungspapiere, die belegen sollen, dass der frĂĽhere Ministerpräsident GĂĽnther Oettinger (CDU) auf einen "schnellen Abschluss der Finanzierungsvereinbarung gedrängt haben soll, um das "Projekt unumkehrbar" zu machen." Das ZDF schreibt ihn seiner ProgrammankĂĽndigung: Somit sei die parlamentarische Entscheidung fĂĽr Stuttgart 21 unter "Vorspiegelung falscher Tatsachen" getroffen worden, … [Weiterlesen...]

Politische PR-Berichterstattung – RNZ schweigt

rnzimpressum

Rhein-Neckar, 22. November 2011. (red) Am 17. November 2011 hat die Redaktion auf dem Rheinneckarblog.de aufgedeckt, dass die Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ) politische PR-Propaganda fĂĽr die CDU und Stuttgart 21 macht. Ein Text des CDU-Landtagsabgeordneten Georg Wacker war als redaktioneller Text getarnt in weiten Teilen inhaltlich und sogar wortgleich ĂĽbernommen worden. Wir haben die Chefredaktion damit konfrontiert und um Auskunft gebeten, ob sich die RNZ noch als unabhängige Zeitung oder als … [Weiterlesen...]

Anzeige

Uli Sckerl: “FĂĽr uns hier hat Stuttgart 21 keinerlei positive Effekte.”

Der Landtagsabgeordnete Uli Sckerl (GrĂĽne)

Rhein-Neckar, 21. November 2011. Am 27. November 2011 entscheiden die BĂĽrgerinnen und BĂĽrger mit der Volksabstimmung ĂĽber das Schicksal des Bahnhofbaus "Stuttgart 21". Wer mit "Ja" abstimmt, wählt das Ausstiegsgesetz, Stuttgart 21 wird dann nicht gebaut. Wer mit "Nein" stimmt, will, dass der Bahnhof gebaut wird. Der Weinheimer Landtagsabgeordnete Hans-Ulrich Sckerl (BĂĽndnis90/Die GrĂĽnen) ist parlamentarischer GeschäftsfĂĽhrer in Stuttgart und erläutert seine Position und die seiner Partei zu … [Weiterlesen...]

Offener Brief an die CDU Weinheim: Unredlich ist, wer falsch Zeugnis ablegt

  Weinheim, 16. November 2010. Der Pressesprecher der Weinheimer CDU, Dr. Thomas Ott, hat uns eine "unredliche Berichterstattung" im Zusammenhang mit einem Interview zu Vor- und Nachteilen von Stuttgart 21 fĂĽr die Region vorgeworfen. Dieser Vorwurf ist unhaltbar und das Gegenteil ist richtig: Nicht wir arbeiten unredlich, sondern die CDU äuĂźert sich unredlich und stĂĽtzt sich dabei auf eine falsche und unredliche Berichterstattung in der Rhein-Neckar-Zeitung. Von Hardy … [Weiterlesen...]